was ist e/o?

ENTWERTER/ODER ist ein ein originalgraphisches künstlerprojekt

ENTWERTER/ODER (ver)bindet zeitgenössische Kunst in Form von Originalgrafiken, Zeichnungen, Fotografien, objets trouvés, Copy- und Konzeptart, Musik(in Noten- und/oder auf MC und CD), Filme (DVD) und erstveröffentlichte Texte zumeist deutschsprachiger Autorinnen und Autoren. Die Textform reicht von der Visuellen Poesie über Lyrik bis zur experimentellen Prosa und kunstwissenschaftlichen Aufsätzen.

entwerter/oder #1, 1982

ENTWERTER/ODER wurde von Uwe Warnke und Siegmar Körner 1982 in Ostberlin gegründet (seit 1984 ist Uwe Warnke alleiniger Herausgeber). Sie war die erste der zu einer Szene des Zeitschriftenunwesens wachsenden und illegal erscheinenden Kunstzeitschriften im Osten Deutschlands. Später hießen sie auch kleinauflagige, original-grafische Künstlerzeitschriften. Die Auflagen betrugen 4 bis 100 Exemplare. Diese „Zeitschriften“ besetzte einen Freiraum innerhalb der ostdeutschen Gesellschaft, der bis zum Zusammenbruch 1989 behauptet wurde. Sie nutzte eine Gesetzeslücke, die die Arbeit mit künstlerischen Originalen bis zu einer Auflage von 99 Exemplaren nicht ausdrücklich verbot. Und dies angesichts des Nichtvorhandenseins von Copy-Läden! Die Schreibmaschine war das „Printmedium“ für die Texte. Fotografien waren immer Handabzüge; bei der Druckgrafik finden sich Siebdruck, Lithografie und Radierung u.a.m.

E O 9a Sonder1

Entwerter/Oder kam aus der Ostberliner Subkultur und war Bestandteil der sogenannten Ergänzungs-, Gegen- oder 2. Kultur innerhalb der DDR. 39 Ausgaben und 9 Sonderausgaben erschienen bis 1990.

Format A4, Umfang zwischen 12 und 200 Blättern, Auflage aktuell 33 Exemplare. Etwa 20 AutorInnen und KünstlerInnen werden in jeder Ausgabe vorgestellt. Thematische Ausgaben wurden mit der Nr. 23 eingeführt. Seit dem wechseln sich thematische und nicht-thematische Ausgaben ab. Sonderausgaben zur Fotografie, experimentellen Literatur und anderen Themen gibt es seit 1984.

E O 23

Bisher sind 98 Ausgaben erschienen. Außerdem gibt es 28 Sonderausgaben. Bis heute haben sich ca. 200 KünstlerInnen und AutorInnen aus etwa 9 Ländern an ENTWERTER/ODER beteiligt. Im internationalen Kontext ordnet sich das Kunstprojekt bei den Assemblings ein. Seit 1984 bindet der Berliner Buchbinder Hinrich Peters alle Ausgaben. Diese Künstlerzeitschrift wird im In- und Ausland gesammelt. 1991 erhielt Uwe Warnke für ENTWERTER/ODER den Victor Otto Stomps-Preis der Stadt Mainz.

E O 75

Wer die Ausgaben in den Händen halten, blättern und lesen will, sollte  Sammlungen aufsuchen:

Sächsische Staats-, Landes- und Universitätsbibliothek Dresden: Entwerter/Oder ist hier fast vollständig vorhanden und Im web einsehbar in der Künstlerzeitschriften-Abteilung der deutschen Fotothek.

Museum Schloss Burgk, Thüringen: Entwerter/Oder ist hier fast vollständig vorhanden.

Deutsches Literaturarchiv Marbach: zahlreiche Entwerter/Oder vorhanden.

Deutsches Buch- und Schriftmuseum in der Deutschen Bücherei Leipzig: Entwerter/Oder ist hier fast vollständig vorhanden.

Advertisements